Was tun, wenn die Hormone verrückt spielen

Das bekannte prämenstruelle Syndrom ist fast jeder Frau bekannt und doch meint man, dass es kaum eine Hilfe gibt, abgesehen von hormonellen Präparaten, diese Beschwerden vor der Menstruation lindern können. Doch, es gibt auch eine natürliche PMS Behandlungen!

Wenn Sie sich fragen, was es sein kann, so gibt es die Lösung: Der Einsatz von Vitaminen, Mineralstoffen, Aminsäuren und Fettsäuren. Oft merken Sie auch, dass durch eine schonende und natürliche Art und Weise die üblichen Medikamente, wie Schmerztabletten, nicht unbedingt eingenommen werden müssen. Eine solche natürliche Behandlung kann genauso effektiv sein und bringt keine Nebenwirkungen mit. Ein hoch auf die Mikronährstoffe!

Die Symptome sind oft nervenzerreißend, wenn man diese kennt und als Frau sich ihnen stellen muss. Stimmungsschwankungen oder Reizbarkeit oder Heißhunger, speziell auf etwas Süßes, und Hautveränderungen gehören zur Tagesform. Diese Symptome werden auch von der Ernährung und dem Einfluss von Alkohol und Koffein beeinflusst.

Eine möglichst schonende und natürliche Behandlung wäre Vitamin B6.

Für ein gutes Wohlbefinden brauchen Sie nicht viel, wenn Sie wissen, wo das Vitamin B6 zu finden ist. Zur wichtigen Aufgabe gehört es, den Stoffwechsel zu regeln und um insbesondere Eiweißstoffe umzuwandeln und einbauen zu können. Nicht zu vergessen ist seine Hilfe beim Energie- und Fettstoffwechsel. Das Immunsystem wird auch noch geschützt.

Ein weiterer positiver Punkt liegt darin, dass das Vitamin B6 in leckeren und einfach zu beschaffenen Lebensmitteln enthalten ist. Ob Hühnerfilte, Putenbrust, Lachs oder Hering, Milch oder Käse, Obst oder Gemüse.

Weitere hilfreiche Präparate

Damit Sie ihre Hormonschwankungen ein wenig verbessern und Ihre Schwerden lindern können, sind Vitamine B1, D, E sehr hilfreich. Die Einnahme von Kalzium soll auch helfen und vielleicht bei langfristiger Fortführung das PMS voll und ganz abschwächen. Magnesium hilft dabei, die Stimmung zu verbessern und das Anschwellen der Hände oder Füße zu vermindern.