Archiv für den Monat: Oktober 2006

Parkhaus vs. Vernunft

Tja, da wird seit Monaten (Jahren) gebuddelt und gebohrt und dann lustige Häuser mit spitzen Ecken oben druff gebaut (Wenn man da davor läuft, kann man sich den Schädel spalten. Also Obacht!).

Wenn ich mir die Parkplatzsituation in Ulm so ansehe, dann frage ich mich, wer in diesem neuen, die halbe Stadt unterhöhlenden Parkaus wohl so parken soll? Also ich bekomme immer einen Platz im Müller-Parkhaus um die Ecke oder sonst irgendwo in der Nähe der Innenstadt. Außerdem ist doch Neu-Ulm auch ein guter Parkplatz, wenn man nach Ulm will.

Ich frage mich ferner, ob es nicht besser gewesen wäre, einen Tunnel zu bauen, damit man schneller vom HBahnhof in Richtung Thalfingen kommt.

Bestimmt an anderer Stelle schon heiß diskutiert, dieses Thema und abgefahren ist der Zug ohnehin. Verstehen tu ichs trotzdem nicht. Ich werde da nicht parken, das ist mir zu weit weg von der Olga und der Pufferbar…

Ulmer Theater endlich in der Neuzeit.

von Studnitz, alter Halunke!

Jetzt haben wir auf einmal ein modernes Theater in Ulm! Zumindest äußerlich. Was drinnen geschieht? Ich weiß es nicht, noch. Aber ich komme mir das mal ansehen. Man hört ja spannende Sachen über den Intendanten, aus „Theaterkreisen“, wie man so schön sagt.

Natürlich bist Du, Andreas, daran nicht alleine Schuld. Aber Du bist der Neue. Deshalb bekommst Du das Lob an dieser Stelle stellvertretend ab. Aber nur das „Vorablob“.

Das richtige kommt nach meinem ersten Besuch. Vielleicht wird dann auch ein Unlob draus, wir wollen es nicht hoffen.

Toi, Toi, Toi!
Tommi Brem