Archiv für den Monat: Dezember 2007

Ulm and Neu-Ulm, keep on rockin‘ the world in 2008. All the best to ya all!

31. Dezember: Ein kleiner Schritt für einen normalen Tag, aber ein großer Schritt für ein neues Jahr 🙂 .

Ich wünsche allen Ulmern, Neu-Ulmern, meinen Freunden, (früheren) Kollegen, unseren ehemaligen treuen Stadtradio Ulm- und Donau 1-Hörern ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2008.

Bleibt so wie Ihr seid: offen, positiv, lebensfreudig, optimistisch, begeisterungsfähig, kritisch, lasst Euch nichts gefallen, glaubt nicht alles, was Euch professionelle „Brainmercenary’s“ – insbesondere für Lobbyisten in Politik, Wirtschaft und Industrie – verkaufen wollen. Kämpft für Eure demokratischen Rechte und die Rechte derer, denen es weniger gut geht (Menschen, Tiere, Umwelt).

In diesem Sinne einen kräftigen Rutsch ins Jahr 8 unseres neuen aufregenden und spannenden Jahrtausends.

Power to the people!

Axel Knigge

P. S. Besonderen Dank all denen, die mir geschrieben haben. Ich werde zwischen den Jahren die eMails beantworten. Talk to ya soon!

Heavy Rock’n’Roll-Grüße nach Ulm und Neu-Ulm….

Hallo Ulm, Neu-Ulm und drumherum,

Samstag, 24.11.2007 war ich mal wieder in “meinen” beiden Lieblingsstädten Ulm und Neu-Ulm. Wie jedes Jahr um diese Zeit, denn da trifft sich schon seit Jahren unser früheres Radio-Donau 1-Team traditionell zum Sender-Geburtstag (7. November 1987) in der “Spanische Weinstube” am Münsterplatz (dieses Jahr ausnahmsweise im Restaurant Mykonos, Neu-Ulm).

Das 20. Jubiläumsjahr unseres kleinen aber feinen, inzwischen nicht mehr existierenden Senders Donau 1 gab unserem Treffen diesmal einen noch emotionaleren Rahmen. Nicht zu vergessen, dass inzwischen drei Stühle leider leer bleiben müssen:

Georg Zeiss, unser Heroe, Moderator der allerersten Sendestunde des Senders, späterer Synchronsprecher für Film und Fernsehen, starb vor etwa vier Jahren an den Folgen einer schweren Krankheit.

Unvergesslich auch unser Chef Dieter Leonhard oder unsere großartige Kollegin Charlotte Chalaby (kam vom SDR), beides schon Kollegen aus gemeinsamen Tagen von Stadtradio Ulm (ab 02/1985). Das Leben geht weiter but they still will be always on our mind! War jedenfalls ein tolles Team, das für tolle Neu-Ulmer und Ulmer ein für diese Pionierzeiten des Rundfunks (hoffentlich) tolles Programm gemacht hat. Wie gesagt, es war ein sehr emotionaler Rahmen im Mykonos vergangenen Samstag zum 20. Geburtstag unseres früheren Senders.

Eine Überraschung erlebte ich, als plötzlich Bernd Rindle vor mir auftauchte. Zusammen mit seiner Punkband “Gono Cocks” hat er sich mitten in Neu-Ulm hinter dem Café d’Art einen neuen Übungsraum eingerichtet. Klar, dass ich noch kurz auf ein Hallo vorbeischaute. Im Übungsraum selbst war ein großer Tisch aufgebaut, alle Bandmitglieder mit ihren Partnern waren da, es gab ein großes Hallo und ich wurde auf einen freien Platz am oberen Tischende geschoben.

Auch dieses Szenario hier im Übungsraum reflektierte wiederum die feierliche Stimmung des ganzen Tages. Es wurde natürlich primär über unsere gemeinsame Vergangenheit gesprochen mit all seinen tollen Momentaufnahmen, Aktionen, Projekten und Erlebnissen, was aus den vielen Freunden und Bekannten von damals geworden ist, was sie heute so alles machen, wohin es sie geweht hat. Super fand ich, dass es den meisten gut geht und dass fast alle in Ulm und Umgebung geblieben sind.

Toll finde ich auch, dass Ivo Gönner Euer Bürgermeister geworden ist und nun auch wieder im Amt bestätigt wurde. Ihr Ulmer hättet keinen Besseren finden können als ihn und dass er heute zudem mit einer früheren netten SWP-Kollegin verheiratet ist, finde ich einfach nur super. Letzteres erfuhr ich übrigens im Neu-Ulmer Übungsraum durch Bernd Rindle.

Begeistert bin ich über die Entwicklung, die beide Schwesterstädte in den letzten 17 Jahren erfahren haben. Bevor ich mich auf den Weg zurück nach Hause machte, bin ich in den frühen Morgenstunden noch kreuz und quer durch Neu-Ulm und Ulm gefahren, war auf dem Kuhberg, an der Donauhalle vorbei, zu “unseren” früheren Ulmer und Neu-Ulmer Cafés, Restaurants, Treffpunkten, Stätten unseres Wirkens, bin am Münster vorbeigelaufen, in die Altstadt, zum Rathaus, ein paar Schritte runter an die Donau.

Und hätte ich nicht zuvor im Mykonos so tolle griechische Sachen gegessen und im Übungsraum noch eine richtig gute Gulaschsuppe (konnte ich nicht Nein sagen), dann wäre ich garantiert auch morgens gegen 5 Uhr noch zu einem dieser beiden großen amerikanischen Fastfoodketten, die für mich überraschenderweise um diese Zeit noch (oder schon wieder???) geöffnet hatten und proppe voll waren.

Natürlich hatte ich im Auto die Ulmer Sender reingezappt und habe mich sehr darüber gefreut, dass Radio 7 immer noch top on level sein tolles Programm macht und mit Donau3fm von unserem früheren Bieberacher Wochenblatt- und späteren Radio 7-Kollegen Carlheinz Gern (auch erfolgreicher Ulmer Musik- und Konzertveranstalter) ein neuer schnuckeliger und guter Sender hinzu gekommen ist.

Okay, es war sehr schön bei Euch und wir sehen uns spätestens wieder im November 2008 zum 21. Radio Donau 1-Geburtstag. Versprochen!

Eine gute Nacht, liebe Grüße und schöne Weihnachten (Ihr habt den schönsten Weihnachtsmarkt der Welt!) to my alltime favourites besides beautiful Donau river…

With a little Rock’n’Roll hello from todays professional world of international motorsports and more

Axel Knigge

P.S. Very special thanx for great Radio Donau 1-times to:

1. Dieter Leonhard (in memorial)
2. Volker Meyer (Marketingchef), Peter Ostanski (Marketing)
3. Brigitte Falk-Wuhrer (Sekretariat)
4. Petra Kürsammer, Caro Pompe (beide Disposition)
5. Carmen Gonzales, Ruprecht Neumann, Rainer Pompe, Pat Lauer, Micaela Zdarsky Goetz, Jutta Schalk, Michaela Mersetzky, Thomas Hoffmann, Charlotte Chalaby (in memorial), Marc Herrmann, Thorsten Kremers, Swen Kuboth (unsere Newbies), Uli Geißler (alle Redaktion)
6. Gaby Kohl und Jürgen Lichtblau (beide Marketing)
7. Hanne Klammt (Redaktions-Assistenz)
8. Fiete Blum, Georg Zeiss (in memorial), Thomas Ranft, Peter Valentino, Frank Herbers, Richard Roth, Magnus Dühring, Werner G. Lengenfelder, Michael Symolka (Moderation)
9. Heide von Preußen und Roland Meyer, NUZ (Kultur)
10. Wilfried “Wif” Läbe und Pit Meier, NUZ (Sport)
11. an alle, die jetzt hier möglicherweise in dieser Liste fehlen sollten…,
12. nicht zu vergessen all unsere fleißigen Zeitungskollegen (Neu Ulmer Zeitung und Augsburger Allgemeine Zeitung [AZ / beiden habe ich sehr viel zu verdanken], Südwestpresse [SWP], Schwäbische Zeitung [SZ], U30, Szene, die ehemaligen Radio Donau 1-Kollegen in Bellenberg von der Pansch Verlags GmbH [Iller Anzeiger], RT.1 Hit Radio in Augsburg [insbesondere Fam. Holland, dass sie uns so viel Vertrauen geschenkt und an uns geglaubt haben] und unsere Freunde von Radio 7 in Ulm…
13. … und last but not least alle unsere ehemaligen Hörer im Donau 1-Sendegebiet, mit denen wir uns alle immer noch tief verbunden fühlen.