Archiv für den Autor: Secrets - Dessous

Mädels aufgepasst – hier gibts Tipps für euren nächsten BH-Kauf

Über 70 % aller Frauen tragen den falschen BH. Dabei ist ein gut sitzender BH so wichtig. Jedes Oberteil sieht mindestens doppelt so gut aus, wenn der BH richtig passt und man fühlt sich den ganzen Tag wohl und ist nicht ständig am zupfen. Zudem kann es bei der falschen Größe zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen kommen. Rücken- und Kopfschmerzen sind oft die Folge. Und glaubt mir Mädels, der Tag startet ganz anders wenn ihr euch morgens ein schönes Wäscheset anzieht und euch noch kurz damit im Spiegel betrachtet, versprochen.

Aber wann passt ein BH eigentlich richtig und auf was ist beim Kauf zu achten?

Ganz wichtig ist, jeder BH ist anders geschnitten und deshalb muss man einen BH immer anprobieren und das am besten in einem Fachgeschäft, damit man ganz sicher gehen kann, den Richtigen zu wählen. Denn auch wenn ihr eure Größe kennt, heißt das noch lange nicht, dass ab sofort jeder BH in dieser Größe passt. Jeder Hersteller ist etwas unterschiedlich, nicht jeder Schnitt passt zu jeder Brustform und was für die Eine bequem ist, muss noch lange nicht für eine Andere gelten. Am Kornhausplatz 2 im Secrets werdet ihr perfekt beraten und ihr habt eine riesige Auswahl in allen Größen.

Quelle: Panache

Das Unterbrustband

Zuerst kontrolliert ihr bei der Anprobe das Unterbrustband. Es muss ziemlich fest sitzen, darf aber nicht unbequem sein. Zu 80 % wird die Brust nämlich dadurch gehalten, die Träger tragen lediglich 20 %. Deshalb ist ein fester Sitz so wichtig. Das Band sollte unter der Brust ganz gerade in den Rücken verlaufen, zieht es sich nach oben, ist es eindeutig zu weit. Beim Kauf schließt ihr euren BH am besten in der Mitte oder im äußersten Häkchen, denn beim Tragen und Waschen weitet sich das Unterbrustband und dadurch habt ihr die Möglichkeit dass es auch nach einiger Zeit noch schön fest sitzt.

Das Körbchen

Das Cup darf nicht zu groß sein und, ganz wichtig, natürlich auch nicht zu klein. Am besten dreht ihr euch seitlich zum Spiegel und kontrolliert, dass nichts über den Cup quillt. Funktioniert auch sehr gut, wenn ihr ein enges Shirt darüber zieht. Der Mittelsteg sollte anliegen, die Bügel die Brust umfassen und auf keinen Fall zu weit innen oder außen verlaufen. Um zu testen ob alles richtig sitzt könnt ihr einfach mal die Arme nach oben strecken und schauen ob die Bügel immer noch am Brustkorb anliegen. So muss es bei einem gut sitzenden BH nämlich sein.

Die Träger

Wie ich euch ja schon erzählt habe hält der BH nur zu 20 % an den Trägern. Diese sollten zwar fest sitzen, allerdings auf keinen Fall einschneiden. Falls ihr Probleme habt, dass euch die Träger oft rutschen solltet ihr einfach mal ein anderes Model probieren, bei dem die Träger weiter innen sind.

Pflege

Wenn ihr jetzt euren Traum-BH gefunden habt sollte dieser natürlich auch möglichst lange halten, daher habe ich euch noch ein paar Tipps wie das am besten funktioniert. Die meisten Hersteller raten dazu die schönen Wäschestücke per Hand zu waschen. Hierfür einfach lauwarmes Wasser (auf keinen Fall heißes) ins Waschbecken einlaufen lassen, ganz wenig Waschmittel hinzufügen und kurz auswaschen. Danach mit klarem Wasser abspülen und aufhängen. Allerdings nicht in die direkte Sonne. Falls ihr eure BHs in der Maschine waschen wollt, geht das fast immer genauso gut. Sollte allerdings etwas passieren übernimmt der Hersteller keine Haftung. Wenn ihr eure BHs in ein Wäschesäckchen packt und nicht wärmer als 30 Grad (am besten noch im Schonprogramm) wascht, dürfte nichts passieren. Ganz wichtig: keine Weichspüler verwenden und nicht zu sehr schleudern.

Schalen-BHs sollten nach Möglichkeit nicht geknickt werden, denn das könnte auf Dauer unschöne Rillen in den Schalen geben, die nicht mehr raus gehen. Auch zur Aufbewahrung solltet ihr sie schön offen, am besten hintereinander in den Schrank legen.

Quelle: Bettina Reichhart / Mammae